Nachhaltigkeit von Kupferprodukten

Neue Ökobilanzierung umfasst 90% der europäischen Produktion

Eine wichtige Aktualisierung von Kupfer-Ökobilanzen bietet zusätzliche Einsichten zur Nachhaltigkeit von Kupferprodukten. Die "cradle-to-gate"-Studie, in Auftrag gegeben vom Europäischen Kupferinstitut in Zusammenarbeit mit dem globalen Life Cycle Center im Deutschen Kupferinstitut und der Industrie, enthält grundlegende Angaben zu 90% des rund 3,8 Millionen Tonnen umfassenden europäischen Kupfermarktes. und beschäftigt sich mit allen Lebenszyklen des Rohstoffs von der Wiege (cradle) bis zur Auslieferung von Endprodukten an den Konsumenten (gate). Die Untersuchung befasst sich dabei mit den Umweltauswirkungen des Abbaus von natürlich vorkommenden Erzen, der Kupfermetallproduktion (Kathode) und der Verarbeitung von Halbzeugprodukten wie Kabeln, Blechen und Rohren.

Die Studie des ECI hat herausgefunden, dass, obwohl der Erzabbau und die Erzverarbeitung die Haupteinflussfaktoren des "cradle-to-gate"-Lebenszyklus sind, es oft weitere wichtige Auswirkungen gibt, u.a. durch den Fundort von Erzvorkommen oder die lokalen Energiequellen, die zur Erzverarbeitung benötigt werden. Außerdem benötigt man, um ausreichend Kupfer für den zukünftigen Bedarf der Gesellschaft zu gewährleisten, einen Zuwachs von Abbau und Recycling sowie erhebliche Investitionen in die Primärproduktion. Letztendlich hängen die Auswirkungen für die Halbzeugprodukte stark ab von den Umweltprofilen der Kupferkathode und dem Anteil von gebrauchtem Altmetall.

"Kupfer spielt eine sehr wichtige Rolle beim nachhaltigen Wirtschaftswachstum der EU. Eine Tonne Kupfer, verarbeitet in einer elektrizitätsverbrauchenden Komponente oder thermischen Anwendung kann 200 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Als produzierendes Gewerbe müssen wir uns mit allen Akteuren dafür einsetzen, neue Wege zu finden, um die ökologischen Auswirkungen der Kupferproduktion zu reduzieren", unterstreicht Dr. Anton Klassert, Geschäftsführer des Deutschen Kupferinstituts, die Wichtigkeit von Ökobilanzierungen für Kupfer.

 

Info von DKI, Deutsches Kupferinstitut, Düsseldorf, www.kupfer-institut.de oder

www.copper-life-cycle.org.
Studie zum Lebenszyklus von Kupfer in Deutsch
Life_Cycle_Brochure_de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.0 MB

 

Diese Lektionsgruppe wurde erstellt in Zusammenarbeit mit:

Wieland-Werke AG, Ulm

www.wieland.de

Deutsches Kupferinstitut, DKI

Düsseldorf

www.kupfer-institut.de